-Aktuell-

Die Haut

Die Kenntnis von der Haut ist natürlich eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Tätowierung.

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers und wahrscheinlich das sensibelste. Sie dient zum Schutz gegen Umwelteinflüsse, wehrt Bakterien ab und schützt durch ihre Reißfestigkeit und Dehnbarkeit gegen mechanische Einwirkungen.

Sie baut ich aus 3 verschiedenen Schichten auf:

 

Oberhaut

Lederhaut

Unterhaut

 

Die Oberhaut (Epidermis) ist etwa 0,5 mm dick und unterteilt sich weiter in verschiedene Schichten.

Die äußerste hiervon ist die Hornschicht (Hornhaut) die etwa 10 bis 20 Zellschichten (0,015 mm) dick ist. Deren toten und verhornten Zellen werden ständig nach außen abgestoßen und müssen deshalb durch Zellproduktion in der Keimschicht ersetzt werden.

Dieser Übergang erfolgt durch Zusammenrücken und Abplatten der Zellen, das Auflösen ihrer Kerne sowie und Einlagerung von Keratinkörnchen in ihr Protoplasma. Die so entstehende Körnerschicht geht an dicken Hautstellen durch Vernetzung der Keratinkörnchen und Ausbildung von faserigen Strukturen zu einer stark lichtbrechenden Masse in die Glanzschicht und zuletzt in die Hornhaut über.

Die Lederhaut wird vom mittleren Keimblatt gebildet. Sie besteht aus Bindegewebe und enthält Gefäße und Nerven. An einigen Stellen sogar Muskulatur. Die Füllung der in der Lederhaut enthaltenen Kapillargefäße bedingt die Rosatönung der Haut.

In der Netzschicht der Lederhaut liegen die Schweißdrüsen sowie die größeren Gefäße und Nerven.

Unter der Lederhaut liegt die Unterhaut. In sie eingebettet dient das Unterhautfettgewebe der Wärmeisolation des Körpers, als Druckpolster sowie der Speicherung von Reservestoffen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© by Dominik Bank - Revolution of Art